Die 10 wichtigsten Tipps gegen Jetlag - Teil 1

Mit dem Start der langersehnten Ferienzeit hat auch der Kampf gegen die innere Uhr begonnen. Wir verraten 10 Tipps wie sich Jetlag vermeiden bzw. minimieren lässt.

1. Vorbereitung

Um Jetlag zu vermeiden wird am besten ein Flug gewählt, der erst nach dem Mittag landet. So steht einem nicht ein besonders langer Tag bevor und der Kampf gegen die Müdigkeit ist nicht ganz so schwierig. Wer zudem vor dem Flug genügend schläft und so erholt einen ruhig Flug antritt, wird auch weniger mit den Jetlag Symptomen zu kämpfen haben.

2. Flüge in den Westen

Für Flüge von Europa nach Westen, also z.B. in die USA, empfiehlt es sich in der Zeit vor dem Flug eine Stunde später schlafen zu gehen und somit auch eine Stunde später aufzustehen.

3. Flüge in den Osten

Wer nach Australien oder Asien fliegt, sollte im besten Fall eine Stunde früher schlafen gehen und dementsprechend auch eine Stunde früher aufzustehen. So nähert sich der Schlafrhythmus sich dem Zielland.

4. Während dem Flug

Uhrzeit: Wir empfehlen die Uhr bereits im Flugzeug umzustellen. So gewöhnen Sie sich mental an den neuen Rhythmus. 

Mit einer Funkuhr hat man immer gleich die richtige Zeit dabei. Diese stellt sich automatisch auf die neue Zeitzone um. Der Vorteil eines Worldtimers hingegen ist, dass diese Uhr die 24 Standard Zeitzonen dabei hat. So haben Sie jederzeit auch die Zeit Ihrer Liebsten im Blick. Mit einer Damen- oder Herrenuhr, welche mit einer GMT Funktion ausgestattet ist, sehen Sie immer eine zweite Zeitzone auf dem Zifferblatt. Diese drei Uhrentypen sind also perfekte Reisebegleiter.

Essen & Trinken: Trinken Sie genug Wasser während des Fluges. Alkohol oder Koffein ist nicht zu empfehlen, da z.B. Alkohol den Körper austrocknet und uns daran hindert, sich schneller an die neue Zeitzone anzupassen. Je fitter man ist, desto schneller und einfacher gewöhnt sich der Körper an die Zeitumstellung. 

Schlafen: Wer nach Nord-, Süd- oder Mittelamerika fliegt, sollte versuchen den Flug über wach zu bleiben. Für alle Reisende nach Thailand oder weitere asiatische Länder - inkl. Australien, Neuseeland + Co - gilt es, so lange wie möglich zu schlafen

5. Schlafmittel sind ein No-Go

Schlafmittel sollten wenn möglich nicht eingenommen werden, weil diese den Körper zusätzlich durcheinander bringen. Unser Tipp: Um besser und länger (ein-)schlafen zu können, versuchen Sie’s mit Schlafmasken, einem bequemen Nackenkissen und entspannender Musik.

» hier zu den weiteren 5 Tipps gegen Jetlag