Im Rausch der Tiefe

Robuster Stil und zuverlässige Funktion: Der Botschafter von Hamilton, Pierre Frolla, vertraut als Top-Apnoetaucher ebenfalls der Präzision einer Hamilton-Uhr, der Khaki Frogman.

Die allererste Hamilton-Uhr die auf der Leinwand zu sehen war, wurde 2016 wiederbelebt.  Das erste Mal auf der Bildfläche erschien die legendäre Taucheruhr im Jahre 1951 im Film Froschmänner und wurde für die Kampfschwimmerteams der US-Marine gefertigt. 

Der weltbekannte Apnoetaucher Pierre Frolla gestaltete den sportlichen und robusten Zeitmesser mit und versah diese mit einem eindrucksvollen Kronenschutz. Dieser ist inspiriert von der Taucheruhr aus dem Jahre 1951, die an das Design einer Militär-Feldflasche erinnert.

Ein himmlisches Tauchvergnügen

Das stilvolle 46-mm-Titanmodell wird den hohen Anforderungen an eine Taucheruhr gerecht: Die grossflächige Anzeige für eine optimale Ablesbarkeit unter Wasser und die auffallend rote, einseitig drehbare Lünette sind nur einige der Highlights. 


Weitere wichtige Elemente für Taucher ist das stabile und widerstandsfähige Titangehäuse und die Wasserdichtigkeit von 100 Bar (=1'000 Meter). Angetrieben wird das Kaliber H-10 mit seiner 80-stündigen Gangreserve, das sich an Land als ebenso nützlich erweist wie unter Wasser. 

Into the Deep

Nebst den Modell mit Kautschuk, wurden ach eine Auswahl an Variationen ähnlichem Stil und gleichen Funktionalitäten entwickelt. Die 42-mm-Edelstahlversionen kann auf Wunsch mit einem dreireihigen Metallarmband versehen werden. Die Faltschliesse hält den Zeitmesser angenehm und sicher am Handgelenk. Diese Modelle sind in zwei Farben und jeweils passendem Zifferblatt, Lünette und Armband erhältlich.