Zeitgemäß: Uhrentrends 2014

Gerade die Modewelt unterliegt einem ständigen Wandel. Doch auch im Bereich der Uhren offenbaren sich immer wieder neue Trends, die sich auch etwas an der Nachfrage orientieren. Sicherlich sind die Uhrentrends selbst nicht ganz so schnelllebig, wie man es von der Mode kennt. Wer jedoch wirklich darauf achten möchte, einen überaus trendbewussten Auftritt zu erzielen, der muss dafür auch die Accessoires mit einbeziehen. Gerade bei den Uhren gibt es ständige Neuerungen, die sich nicht nur auf Formen und Farben auswirken – auch die Materialien unterliegen diesem Wandel. Bekanntlich kann mit schönen Uhren jedes Outfit komplettiert werden, doch damit dies auch gelingt, müssen die neuen Trends beachtet werden.

Der Retro Look im neuen Gewand

Der alt eingesessene Retrolook gewinnt schon in der Modewelt immer mehr an Beliebtheit. Somit ist es wohl kaum verwunderlich, dass die einzelnen Akzente auch bei den Uhrendtrends 2014 eine maßgebliche Rolle spielen. Gerade ein schlichtes Ziffernblatt in Kombination mit Lederarmbändern ist durch stilsichere Elemente einfach stets die richtige Wahl. Der Retro-Trend definiert sich vor allem durch schlichte und zugleich klare Linien. Aufgrund der dezenten Optik können diese Zeitmesser auch zu jedem Anlass getragen werden. Im Handumdrehen fügen die zeitlosen Designs sich zu der aktuellen Mode und sind somit ein echter Hingucker. Der Retrostil wird gekonnt mit Retromode kombiniert, damit lässt sich überaus einfach ein sehr besonderer Look kreieren. Insbesondere die Unisex-Modelle sind sehr raffiniert und abwechslungsreich zugleich. Da die einzelnen Uhren sich sehr vielfältig zeigen, können sie sowohl von Damen als auch Herren getragen werden. Vor allem im Alltag erweisen sie sich als sehr praktisch und elegant.

Von Rotgold bis hin zu Gold – markanter Luxus

Bei den Damenuhren sind Materialien wie Gold und Rotgold ein unverkennbarer Trend. Es geht um schicke und absolut glamouröse Uhren, die sich in den Vordergrund drängen und etwas hermachen. Die meisten Modelle von bekannten Marken sind etwas größer und damit auch wesentlich ausdrucksstärker. Ohne nennenswerten Aufwand kann man mit diesen Zeitmessern bei einfachen Looks einen sehr wirkungsvollen Hingucker kreieren. Die bekannten Designer präsentieren jedoch nicht nur schicke Trends in Rotgold und Gold – auch das zarte Rosegold ist wieder enorm gefragt. Diese Trendfarbe eignet sich insbesondere für Romantikerinnen, die in Outfit und Accessoires gerne eine Spur feminine Zartheit realisieren wollen. Die luxuriösen Trenduhren sind sowohl beruflich als auch privat tragbar – doch gerade in einem seriösen Anzug setzen Damen und Herren mit diesen Modellen eine überaus elegante Erscheinung um.

Sportliche Designs und verhaltene Farben entwickeln sich zum Trend

In den vergangenen Jahren waren vor allem die knalligen und farbenfrohen Uhren ein Trend. Doch die frechen und spritzigen Modelle machen nun Platz für sanfte Farben und schlichte Formen. Im Jahr 2014 geht der Trend eindeutig zu weniger aufdringlichen Farben. Beerentöne, Nachtblau oder Braun sind dafür umso gefragter. Die gedeckteren Farbnuancen bestimmen die kommende Saison sehr markant und wer wirklich zum Trendsetter werden möchte, sollte vor allem auf einfarbige Uhren setzen. Sowohl Damenuhren als auch Herrenuhren erweisen sich mit der gleichen Farbe als gekonntes Accessoire für alle Lebenslagen. Aber auch zweifarbige Modelle dürfen im Trendjahr 2014 getragen werden. Dabei hebt sich das Ziffernblatt mit einer auffälligen Kontrastfarbe von den restlichen Elementen ab und verwandelt die Uhr in einen Eyecatcher.

Silikon auch in diesem Jahr noch angesagt

Betrachtet man die aktuellen Materialien, dann kann durchaus festgehalten werden, dass Silikon im Jahre 2014 so gefragt ist, wie noch nie zuvor. Der Vorteil liegt vor allem in dem hohen Tragekomfort und dem geringen Eigengewicht. Daher sind Silikonuhren sehr angenehm zu tragen. Ein großer Teil namhafter Marken bietet nicht nur dezente Uhren, sondern auch nach wie vor farbenfrohe Modelle, die im Sommer sicherlich einen großen Absatz finden. Diese Zeitmesser eignen sich natürlich vor allem für die Freizeit, sind sie doch sehr einfach und praktisch gehalten.

Trendbewusste Uhren für jede Lebenslage

Damit der eigene Auftritt immer gekonnt gemeistert wird, empfiehlt es sich, direkt mehrere Zeitmesser anzuschaffen. Luxuriöse Golduhren lassen sich im Büroalltag auf eine sehr elegante Art und Weise kombinieren. Für die Freizeit bietet sich der Trend der Silikonuhren sicherlich bestens an. Selbst die farbenfrohen Modelle aus der vergangenen Saison können so noch einen Nutzen erfüllen. Wer gerne dezente Accessoires trägt, der wird im Jahr 2014 ebenfalls mit sehr ansprechenden Designs bereichert. Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass sicherlich jeder Geschmack mit den momentanen Trenduhren bedient wird.

Artikelbild: © Tatiana Popova / Shutterstock